Fensterbau Leopold

Personalisierte Handwerkskunst

Die Fensterbau Leopold GmbH, deutscher Hersteller von Fenstern und Türen aus Holz, begrüßt als weltweite erster Kunde die neue WinLine 16. Das Multi-Center, das die Funktionalität und Ästhetik der Wünsche des immer anspruchsvolleren Marktes kombiniert.

Kunden: Fensterbau Leopold
Ort: Rosenfeld
Land: Deutschland
Produkt: WINLINE 16,

Eine Einweihung mit Stil und ein Toast auf die Technologie der Zukunft. Es mag seltsam erscheinen, dass ein Unternehmen mit solch einer Begeisterung, den Kauf einer neuen Maschine zum Anlass für eine Feier in der eigenen Produktionsstätte nimmt. Aber die Ankunft bei Fensterbau Leopold, so Geschäftsführer Michael Leopold, verdient genau das: "Mit der neuen WinLine 16 machen wir einen riesen Schritt in Richtung Zukunft".
 
Für das Familienunternehmen mit tiefen Wurzeln in der Region Kleiner Heuberg am Rande der schwäbischen Alb in Baden-Württemberg, ist Innovation die Eigenschaft, die seit Generationen weitergegeben wird. 1975 wurde von Rudi Leopold das Unternehmen Gegründet. Seitdem wird die langjährige Tradition immer mit dem Mut begleitet, die Zukunft mit innovativen Projekten und neuen Ideen zu begegnen. Es kann nicht anders sein, da die Ziele jeden Tag erreicht werden: ein interner Fertigungsprozess, eine hohe Qualität und eine sorgfältige Beratung der Kunden, um ihnen bei der Auswahl der besten Lösungen auch im Hinblick auf die Energieeffizienz zu helfen. Ein Team von 11 motivierten Mitarbeitern unterstützt Michael Leopold, der seinerseits neben seinem Vater Rudi, auf einer Produktlinie arbeitet. Die Produktion besteht zu 50 % aus Fenstern, allerdings steigt die Nachfrage nach Türen stetig (1/4 der Produktion) und ist ein interessanter Schwerpunkt neben der Herstellung von Sonder- und Komplettlösungen. Die Vision von Michael Leopold ist es, mit einem warmen und einladenden Material wie Holz, das Bewusstsein der Kunden zu schärfen. Dabei entstand ein Satz, der mittlerweile wie ein Mantra klingt: "Fenster sind die Augen eines Hauses und diese sollten schön sein". Aus diesem Grund wurde 2009 im Zuge eines Neubaus auch ein Ausstellungsraum eröffnet, in dem Kunden (zu 80 % Bauherren) die Fenster nicht nur anschauen, sondern auch ausprobieren können. Dabei bekommen Sie einen Eindruck, was es bedeutet, wenn Häuser damit ausgestattet werden und welche Magie sie damit ihren Häusern verleihen. Seit Jahren produziert die Fensterbau Leopold GmbH nicht nur für ihre Kunden, sondern auch für eine Reihe von Schreinern im gesamten süddeutschen Raum, die keine eigene Produktion mehr haben. "Unsere Positionierung hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert", erklärt Michael Leopold. "Heute werden rund 20% aller Fenster und Türen für kleinere regionale Handwerksbetriebe produziert, die ihre eigene Produktion reduziert oder sogar völlig aufgegeben haben. Mit dem neuen Bearbeitungszentrum hoffen wir, diesen Anteil zu erhöhen und neue Partner zu gewinnen."

Fensterbau Leopold: Foto 1

Das neue NC Multi-Center WinLine 16 erfüllt seine Pflicht, wie es sich für einen modernen Hersteller von Fenster und Türen, deren Geschichte auf einer handwerklichen Tradition basiert, aber bereit für die Zukunft ist. Es war keine einfache Entscheidung, Angesicht der Investition von etwa einer halben Millionen Euro: "Ich gebe zu, das die Neuanschaffung einige schlaflose Nächte bei mir verursacht hat," kommentiert Michael Leopold, "aber ich bin immer mehr davon überzeugt, das es die Richtige Entscheidung war." Für alle Belange ist die neue Maschine heute ein Meilenstein in der Firmengeschichte.
 
Die beeindruckenden technischen Eigenschaften dieses innovativen Multizentrums geben dem Bediener die nötige Gelassenheit: bis zu 30 Roh- und Fertigkanteln können gleichzeitig geladen werden und mehr als 200 Komponenten pro Schicht, je nach Zusammensetzung, Form und Material. Außerdem lassen sich leicht jegliche Art von Zapfen und Eckverbindungen erstellen. Alles mit größter Genauigkeit.

"WinLine 16 ist ideal für mittelständische Unternehmen, die ihre Produktion flexibler gestalten möchten um die Produktivität zu steigern", bestätigt Michael Leopold, der auch auf eine weitere wichtige Spezialisierung zählt. In der Tat ist das Multi-Center auch ideal für die Realisierung von Bögen und spezielle Bearbeitungen. Im Vergleich zu früher ist die Fertigung von Rund und Stichbogenfenstern, sowie Sondertüren mittlerweile Routine geworden. Wobei die Suche nach Funktionalität, die noch fundamental ist, nun auch mit dem Fokus auf ästhetische Aspekte begleitet wird: "Kunden vom Bau haben mittlerweile viel spezifischere Anforderungen als bisher, sowohl im Design als auch in der Ausführung", sagt Michael Leopold. "Kundenspezifische Fenster und Türen werden zunehmend verlangt: Dank der schnellen Produktionsschritte profitieren die Kunden von hoher Qualität und einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Architekten und Designer können sich auf eine zuverlässige Lieferzeit während der Ausführung ihres Projektes verlassen."
 
Die Entscheidung, ein High-Tech-Multi-Center wie die WinLine 16 zu kaufen, erfüllt nun nicht nur die gestiegenen Qualitätsstandards von Fensterbau Leopold, sondern hilft auch die "logistischen" Fragen zu klären. Denn so ein kleines Team kann bei all den eingehenden Anfragen schnell an ihre Grenzen stoßen. Michael Leopold würde sich freuen, die Belegschaft um weitere Mitarbeiter zu ergänzen, "aber es ist nicht leicht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, vor allem im Handwerk und in ländlichen Gebieten."
 
Es ist daher leicht zu verstehen, warum das Multizentrum, das erste seiner Art, das in Europa installiert und in Betrieb genommen wurde, von den rund hundert Partnern, Kunden und Freunden, die am vergangenen 1. April auf die Installation der WinLine 16 angestoßen haben. Dies stellt einen wichtigen Schritt für Fensterbau Leopold in Richtung Industrie 4.0 und die Automatisierung von äußerst personalisierten Handwerksprozessen dar.

WinLine 16 eignet sich hervorragend für mittelständische Unternehmen, die ihre unflexiblen Produktionslinien ersetzen möchten, um die Produktivität zu steigern.
Michael Leopold Geschäftsführer
Michael Leopold
Fensterbau Leopold: Foto 2
Fensterbau Leopold: Foto 3
Fensterbau Leopold: Foto 4
Großartige Ideen brauchen großartige Partner
Entdecken Sie wie Sie Ihr Unternehmen, mit Biesse an Ihrer Seite, verändern können.
Roberto Sport
Cookies help us to provide our services. Using these services, you agree to the use of cookies from us. Info